Im Jahreszirkel

Der Winter 2016/17

Nach weihnachtlichem Spiel und dem Basteln für den Naturerfahrungsraum und dessen Tier und Pflanzenwelt wurde im neuen Jahr die Fläche von glitzerndem Schnee und Eis bedeckt. Die Lehmhügel wurden zur arktischen Landschaft, die mit dem Schlitten erkundet werden musste. Schneeballschlachten waren auszufechten, aus Schnee entstanden Skulpturen, aus Eis eine Schlittschuhbahn. Die Kinder verwandelten sich gemeinsam in Waldarbeiter oder in Vögel, die Weidenholz und Nester für den Zaun schnitten, transportierten und flochten.

Der Herbst 2016

Am Weltspieltag, dem 20. September, wurde der Naturerfahrungsraum eröffnet. Die Birkenblätter tanzten im goldenen Sonnenlicht, als die Axt das eröffnende Seil endlich durchtrennte. Alle Interessierten, Groß und Klein, forschten und feierten gemeinsam. Es wurde gespielt, gematscht, geklettert, und wir ließen uns Würstchen und Brezeln schmecken. Auch über die Bedeutung der Natur für die Zukunft wurde philosophiert, angeregt durch frühkindliche Erlebnisse der Besucher und ihren positiven Erfahrungen in der Natur. Marie Lorbeer vom Träger Spielkultur-Berlin-Buch, Christine Keil, Bezirksstadträtin für Jugend und Facility Management in Pankow und Reinhard Dalchow, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Naturschutz Berlin betonten diese Wichtigkeit ebenfalls bei ihrer Eröffnungsrede.

Leider konnten einige Bereiche aufgrund des Pflanzenwachstums in der ersten Zeit nur schonend bespielt werden; was einige Kinder nicht davon abhielt, sich ausgiebig mit dem Lehmberg zu beschäftigen und kleine Hütten für sich und die Wildtiere, wie zum Beispiel den Igel, zu bauen. Auch gab es Benjeshecken zu erklimmen und ein Fichtenzweige-Trampolin zu erfinden, um dann einen ganzen Weg daraus zu gestalten.

Zum Austauschwochenende der Jugendfarmen und Abenteuerspielplätze aus ganz Deutschland gab es einen Workshop zum Thema „Naturerfahrungsräume in Großstädten“. Pädagogen konnten hier alles über Naturerfahrungsräume am eigenen Leib erfahren und lernen. Dabei wurden viele Parallelen zur eigenen Arbeit festgestellt und gemeinsam durchleuchtet.